Armut und Verteilung

2003 lebten bundesweit 13,5 Prozent der Bevölkerung in Armut – das sind mehr als 11,1 Millionen Menschen. So der offizielle 2. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung mit Daten aus dem Jahre 2003. 1998 waren es noch 12,1 Prozent. Diese Zahlen treffen besonders die Sozialdemokraten, sind sie doch angetreten, mit Hilfe eines demokratischen Staates und sozialer Gesetze eine freiheitliche und sozial gerechte Gesellschaft zu schaffen. Inwischen liegen jüngere Untersuchungen der Forschunginstitute DIW und WSI vor, die einen deutlichen Anstieg der Einkommensarmut für die Jahre danach signalisieren. Die Böckler Stiftung hat nun eine Themenseite Armut und Verteilung eingerichtet, die man der SPD dringend empfehlen möchte…

1 Kommentar zu “Armut und Verteilung

  1. Pingback: Unabhängig - Kritisch - Frei

Kommentare sind geschlossen.