Die deutsche Haufrau – Absturz eines Superstars

Sie ist der Inbegriff deutscher Tugenden, hat sich als schillerndes Symbol für das Wahre, Gute und Schöne im kollektiven Gedächtnis der Deutschen eingeschrieben. Alleine schon, weil sie das Land mit bloßen Händen wiederaufgebaut hat (an dieser Stelle ruft Jess Jochimsen immer: „Aber Ihr habt’s doch auch kaputt gemacht!“). Nun das: Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft verbringt die deutsche Hausfrau nur noch drei Stunden, elf Minuten täglich mit der Pflege des Heims. Im europäischen Vergleich ergibt das einen beschämende zehnten Platz. Die Slowenin und Estin dagegen widmet hingebungsvoll täglich mehr als vier Stunden der heimischen Sauberkeit – das ist europaweit Spitze. Auch die Ungarin, Belgierin, Fränzösin, Schwedin, Britin, Norwegerin und Finnin steht im Vergleich zur Deutschen properer da.

Das Modell deutsche Hausfrau verschwindet im Nebel der Geschichte – unwiderruflich. Auferstanden aus den Ruinen der Hitler-Jahre, weltweit beneidet, oft kopiert, hat es seit längerem schon aufgehört zu funktionieren. Das einstige Erfolgssystem hat sich selbst übersteuert. Kein SPIEGEL-Autor, der sich des Problems annimmt, kein FAZ-Herausgeber, der das Putzfrauen-Komplott aufdeckt. Denk ich an deutsche Haushalte in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.
Nachtrag: Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch. RTL 2 reagiert sofort auf die Studie und sendet heute um 20.15 Uhr „Die Putzteufel – Deutschland macht sauber“. Da kann die deutsche Hausfrau mal wieder lernen, wo der Lappen hängt…


putzteufel auf rtl2 Posted by Hello

0 Kommentare zu “Die deutsche Haufrau – Absturz eines Superstars

Schreibe einen Kommentar