The Simple Art of Murder

Gefühlter Zeitraum vom Kinostart in Österreich bis zum Kinostart Deutschland: Fümftausend Jahre! So what. Heute isses so weit. Die langersehnte Verfilmung von Haas‘ Silentium kommt in die deutschen Kinos. Mit dem großartigen Josef Hader in der Haupt- und Brennerrolle, über den Hannah Pilarczyk schreibt: „Würden wir in einem besseren Land leben, hieße der größte Kabarettist nicht Harald Schmidt, sondern Josef Hader.“ Und Fritz Göttler: „Dieser Hader ist vielleicht der beste Marlowe, den man sich heute denken kann, und einen besseren wird man auch im amerikanischen Kino nicht auftun.“ Simon Schwarz spielt wieder den Berti, der im Roman nicht vorkommt; Joachim Król ist Sportpräfekt Fitz, Christoph Schlingensief Opernregisseur und viele andere sind viele andere…
Passend dazu ist Haas mit dem Roman „Das ewige Leben“ bei mir book of the moment.

0 Kommentare zu “The Simple Art of Murder

Schreibe einen Kommentar