Ohne Helden

ZEIT: Schröders Ausruf der vorzeitigen Neuwahlen war der Versuch, sich noch mal als Held zu inszenieren. Warum hat es nicht funktioniert?

Schlingensief: Ich finde, der hat nichts von einem Helden. Für mich ist er ein 68er, der noch mal seine dicken Eier zeigen wollte. Ich kann ihn nicht mehr ertragen. Wenn jetzt alle die CDU so toll finden, dann soll die jetzt von mir aus mal vier Jahre lang den Arsch hinhalten.

Ein schönes Interview mit Christoph Schlingensief in der ZEIT. Z.B. zum Thema Wahlkampf…

Schlingensief: Na ja, man müsste ein Bild zeigen mit 30 Hartz-IV-Empfängern drauf, die sehen alle ziemlich blass aus, lachen nicht in die Kamera, sehen verzweifelt aus. Oder einen Familienvater, der jetzt für einen Euro die Autoscheiben putzt. Seht her, das sind die Bilder, die wir produziert haben.

ZEIT: Zieht wahrscheinlich nicht so richtig im Wahlkampf.

Schlingensief: Klar, Abgrund, Katastrophe, das geht nicht. Obwohl es für die SPD ein Gutes hätte: Man könnte in vier Jahren diese 30 Leute wieder zeigen, nach vier Jahren CDU-Regierung. Da sehen die wahrscheinlich noch finsterer aus.

Mehr Schlingensief: Passend zum Weltjugendtag begrüßt die Church Of Fear Benedikt XVI vom Dach des Museum Ludwig aus.