Neues Deutschland mit guten Browser

Ey, Neues Deutschland, schon gemerkt, dass die Mauer gefallen ist und Du – prinzipiell – Deine Artikel auch recherchieren könntest? Netzpolitik hat da bei Dir was ausgegraben, das geht so:

"Ein Wiki sein, das ist was Besonderes und doch so einfach. Jeder kann zur hundertsprachigen Gemeinschaft von Wikipedia zählen – die »freie Enzyklopädie« ist ein Weblog und somit aus Sicht von Fachleuten das Kommunikationsmedium von morgen. Einfach wikipedia.de in die Suchleiste tippen und man ist ein Blogger in spe."

Oder aber: Einfach "Neues Deutschland" in die Suchleiste eintippen und man ist nicht-mehr-zu retten-in-spe.

"Vor 25 Jahren trafen sich Hamburger PC-Freaks im Chaos Computer Club und loggten sich in die Netzwerke großer Server ein. Die CCC-Hacker galten als kriminell, doch ihr Netzwerk war einzigartig und in gewisser Weise das erste Blog."

Und als Gutenberg seine Brille nicht fand, galt er bei seiner Magd als ziemlich fescher Feger, doch war das in gewisser Weise die Entdeckung der Kernkraft.

"So bleiben Blogs vorerst, was sie sind: Ein Ort für Leute mit viel Zeit, großem Mitteilungsbedürfnis, einiger Sachkenntnis und vor allem: einem guten Browser."

So bleibt auch ND vorerst, was es ist: Ein Ort für Leute mit wenig Ahnung, großem Mitteilungsbedürfnis, ohne Sachkenntnis, denen vor allem eines fehlt: Jemand, der weiß, was ein Browser ist und diesen auch bedienen kann.