Ein unmoralisches Angebot

Ay Lobbyisten und Unternehmer,

an dieser Stelle könnte Euer Text stehen. Ihr wollt ein Produkt platzieren in angenehmem redaktionellen Umfeld oder sozialpolitische Botschaften in die Köpfe unsrer werten Leserschaft hämmern? Unser Angebot – nur für Euch: Wir liefern die Buchstabensuppe drumherum, Ihr die Message oder den Slogan. Es gilt die Anzeigenpreisliste der Bavaria Film: Apotheken „fachkompetent„ herausstellen, den Zuschauern – bei uns natürlich: den Lesern – die „Selbstmedikamentation“ mit nicht verschreibungspflichtiger Arzneimitteln nahe bringen: 173.839 Euro für’s ganze Jahr. Last-Minute-Buchen über mehrere Ausgaben einfach erklärt (Wir grüßen an dieser Stelle L’tur ganz herzlich!): 76.500 Euro. Und ein siebenteiliges Themenspezial zur „Neuen sozialen Marktwirtschaft“ für nur 58.670 Euro. Oberschichtenfernsehen.de fordert ähnlich wie die gleichnamige Initiative dann endlich auch den schlanken Staat und Steuersenkungen bis zum geht nicht mehr. Eat the poor. Die ganze neoliberale Litanei halt. Ab sofort gilt: Sozial ist, was uns Einnahmen verschafft. Alles stilecht verpackt im Gewand von Meinungsfreiheit.

Gerne auch mit Schleifchen, Eure Redaktionshuren vom Oberschichtenfernsehen