Dario Fo zum Achtzigsten

„Die Macht, und zwar jede Macht, fürchtet nichts mehr als das Lachen, das Lächeln und den Spott. Sie sind Anzeichen für kritischen Sinn, Phantasie, Intelligenz und das Gegenteil von Fanatismus. Ich bin nicht mit der Idee zum Theater gegangen, Hamlet zu spielen, sondern mit der Ansicht, ein Clown zu sein, ein Hanswurst.“

Dario Fo anlässlich der Verleihung des Nobelpreises für Literatur 1997 in Stockholm. Heute wird er 80 und kein bißchen leiser. Oberschichtenfernsehen.de gratuliert – zu beidem. Ein (schon älteres) Interview mit der Weltwoche gibt’s hier.