Wagner, unbefleckt?

Alles Nutten außer Mutti. Das ist die Essenz der unerträglichen Kolumne des unerträglichen Franz Josef Wagner in der noch viel unerträglicheren BILD. Weil nämlich früher alles besser war, schreibt Wagner einen Brief an die „lieben deutschen Mütter“. Die haben, so Mr. Unerträglich, nichts anderes im Sinn, als: „die Beine übereinanderschlagen, auf Single-Frau tun, einen 20jährigen verführen“.

So sindse. Die Mütter. In Deutschland. Dem Wagner seine Mutti aber! Holla, das war noch ’ne rechte Trümmerfrau. Die hatte keine rot lackierten Fingernägel. Und vor allem: „Meine Mutter hatte keinen Sex.“ Ok, ok. Aber Wagner, verfickt nochmal, wem und vor allem was „verdanken“ wir denn Deine Existenz?

Da würde sich nämlich gerne mal beschweren: Oberschichtenfernsehen.de

(via bildblog)