Hamburger Spaßguerilla

spassguerilla1.jpg

„Während in Berlin erhitzte Debatten darüber geführt werden, wie die Reichensteuer so umgesetzt werden kann, dass sie ganz bestimmt niemand weh tut, nimmt eine konspirative Hamburger Gruppe mit dem Namen ‚Hamburg Umsonst‘ die Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums selbst in die Hand: Sie ‚überfallen‘ Nobelrestaurants und andere Gourmettempel, sacken ein, was ihnen an Exklusivitäten in die Hände kommt, beglücken die Angestellten mit Blumensträußen, verschwinden so schnell, wie sie gekommen sind, und verteilen die edle Beute an Bedürftige.“ Telepolis über Stötebekers Erben. Da rührt sich was in sozialromantisch verunglimpften Herzgegenden…

1 Kommentar zu “Hamburger Spaßguerilla

  1. Pingback: 1 + 1 = 1 » Prekäre Superhelden

Kommentare sind geschlossen.