Spiel des Lebens

Hey Endemol,

in Deutschland bist Du vor ein paar Jahren mit großem Radau und der Container-Show „Big Brother“ an den Start gegangen. Aua! Und immer, wenn wir denken, schlimmer geht’s nimmer, zauberst Du eine neue Idee aus dem Hut. In den Niederlanden ist gerade Deine Organ-Show gestartet, in dem eine todkranke Frau eine Niere spenden soll. Die Zuschauer entscheiden per Televoting, welcher der drei Kandidaten das Organ zur Transplantation bekommt. Zu sehen ist die Sendung im öffentlich-rechtlichen Sender BNN. Es sei „eine Chance, die Zuschauer für das Thema Organspende zu sensibilisieren“, hören wir immer wieder als Begründung.

Wenn das so ist, schlagen wir vor, demnächst die Zuschauer per Televoting über drei farbige Migranten abstimmen zu lassen. Wer verliert, wird in einen Container mit Neonazis gesteckt. Eine unglaubliche Chance, die Zuschauer mal so richtig für das Thema Fremdenfeindlichkeit zu sensibilisieren.

Bleibt die Frage, wer hier zynisch ist…

Deine Berufsvoyeure

update: Die Sendung war eine Inszenierung mit einer Schauspielerin. Soviel zur Erregungsmachine. Trotzdem – im Rennen um die Quote traut man Sendern und Produktionsfirmen doch schon einiges zu. Auch und gerade Gladiatorenkämpfe im römischen Stil, bei denen der Pöbel darüber abstimmt, wer überlebt.