Wochenendmusikbeilage

Tick Tick Tick Tick Tick Tick Tick Boom, die schwedische Punk’n’Roll-Bombe ist zurück: The Hives: The Black And White Album – scheiße, is das gut!

Gemeinsam mit Programmierer und Drummer im Depeche Mode-Tourtross Andrew Phillpott und Christian Eigner hat Dave Gahan ein neues Album zusammengeschraubt: Hourglass. Den beiden verdankt er wohl auch die Nähe zum typischen DM-Sound. Solide Sache, serviert zu Schmuddelwetter und Kälte, kann die Herbstdepression kommen…

…, um bei den Neubauten gleich noch Station zu machen: „Lass dir nicht von denen raten / Die ihren Winterspeck der Möglichkeiten / Längst verbraten haben“. Denn für die genialen Dilettanten ist auch nach mehr als fünfundzwanzig Jahren „Alles wieder offen„. Erneut von ihren Supportern finanziert, veröffentlichen die Neubauten das neue Album in eigener Regie, ohne ihre Plattenfirma. Wenn das danebengeht und wie zuletzt beim Vorgänger keine schwarzen Zahlen geschrieben werden, dann soll es ihr letztes Album gewesen sein, so Blixa Bargeld. Dabei haben die Neubauten eines der besten Alben des Musikherbstes auf den Markt geworfen und sich nach dem Ausstieg von F.M. Einheit und Mark Chung in den Neunzigern in neue Höhen gespielt. Also: Kaufbefehl!

Die Single „Weil Weil Weil“ gibt es auf der Hompage zum Download, die Tracks sind demnächst hier vorab zu hören. Und weil Blixa Bargeld selbst aus dem Vorlesen eines Baumarktprospekts großes Kino machen kann, hier zwei seiner Hornbach-Spots – Yippiejaja. YippieYippieYeah:


Feuchtschaeden


Fluginsenktenvernichter