Traurigkeit des Lebens

Das heißt, sie spielen die anstehenden Konzerte mit Kraftwerk?

Gahan Nein. Es kam nicht zustande. Kraftwerk ist ja nicht mehr Kraftwerk nach dem Ausstieg des Mitbegründers Florian Schneider.

Immerhin merkt man ihrer Band die Einflüsse stark an: Die neue Platte klingt noch düsterer, sehr elektronisch.

Gahan Das Zuhören ist zunächst schwierig, ja. Das hängt damit zusammen, dass wir Stimmungen in Musik umsetzen wollten. Wir haben uns einen Tunnel vorgestellt, in dem wir nachts im Auto fahren. So sollten die Songs klingen.

Dave Gahan über Kraftwerk, den neuen düsteren DM-Sound, die Traurigkeit des Lebens – im Interview mit der RP