Netzneutralität und digitale Gesellschaft

Ich durfte vor zwei, drei Monaten freundlicherweise meinen Senf zu Fragen der „Innovationskultur in der digitalen Gesellschaft“ abgeben. Im ersten Collaboratory Jahresbericht zum Thema standen Fragen zur Internet Governance, zum Datenschutz und natürlich zur Netzneutralität im Mittelpunkt. Mit dem Google-Verizon-Deal wird letzteres drängender, als ich selbst vor drei Monaten vermutet habe.

Durch die „Aufhebung der Netzneutralität entsteht aber eine digitale Spaltung der Nutzer des Netzes. Nur wer es sich leisten kann, wird auch künftig seine Emails, Dateien oder digitale Werke schnell, barriere- und diskriminierungsfrei transportieren können. Gleichzeitig besteht die Gefahr der Einschränkung von Meinungs- sowie Informationsfreiheit und werden Hürden aufgelegt, die Innovationsprozesse über das Netz für kleinere Unternehmen und auch für die Wissenschaft erschweren“, meint die Initiative Pro Netzneutralität. Zu recht.

Wer das ähnlich sieht, kann die Erklärung der Initiative online zeichnen.