dichter dran XXXXXIII

„Im Inneren eines Taxis ist man aber nie an dem Ort, den dieses Taxi durchquert, sondern in einem eigenen, mystischen, zeitlosen Kosmos. Im Taxi sitzend, erfährt man nicht etwas über die Stadt, sondern über das Taxi, über den Fahrer, über das Leben nach dem Tod. Der Taxifahrer kennt alles, nur nicht die Stadt, durch die er seinen Wagen gerade steuert. Seine angebliche „Kenntnis von Abkürzungen“ ist anhand der Länge der faktischen fahrten ein Witz. Daß bei einigen dieser Taxifahrer Navigationssysteme mitlaufen, stimmt zwar, aber es bedeutet nichts.“

Heinrich Steinfest – Batmans Schönheit