Schlagwort: mißfelder

Mißfelder als Typus

Für Ralf Dahrendorf waren Konflikte die Triebkräfte sozialen Wandels. Konflikte setzen Interessen und Positionen voraus. Mich erschreckt seit geraumer Zeit, das ein Typus des Berufspolitikers nachwächst, der leidenschaftslos, positionsarm und konfliktscheu-unpolitisch daherkommt.

Dirk Kurbjuweit hat im SPIEGEL eine Langzeitbeobachtung über Philipp Mißfelder entlang der These »Die Leere des Menschen könnte bald zu einer Voraussetzung für den Erfolg in der Politik werden.« geschrieben:

„Es gibt wohl keinen Politiker, der sich so schamlos zu seiner Inhaltsleere und seinen Machtträumen bekennt wie Philipp Mißfelder. Er ist Spezialist für Kommunikation, für nichts anderes. Inhalte sind seiner Ansicht nach für hinterbänklerische Spezialisten, für Beamte. Diese Arbeitsteilung gibt es schon länger, in Mißfelder findet sie ihre Zuspitzung.“

Absolut lesenswert: „Der Schattenmann“ (Spiegel v. 22.05.09; pdf-Dokument)