Neueste Beiträge

Just Talking, No Head

Gestern konnte man den Dortmunder Abwehrrecken Sebastian Kehl bei „Sport im Westen“ bewundern. Er stand mit Flüstertüte hinter den sicheren Gittertoren des Westfalen-Stadions und wollte sich den Fans stellen. Diese haben mal wieder die Ausfahrt blockiert, weil ihre Mannschaft verloren hat. (Wer hat diese bescheuerte Unsitte eigentlich begonnen? Das gibt’s erst seit ein paar Jahren. Dabei gehört Verlieren-Lernen doch eigentlich zur sportlichen Sozialisation. Vielleicht auch nur bei mir – als Anhänger der ELF VOM NIEDERRHEIN). Kehl fragte dann irgendwann verzweifelt: „Was sollen wir denn machen? Was wollt Ihr denn machen? Wollt Ihr uns verprügeln?“ Super-Idee, die Frage. Der Pöbel gröhlte natürlich. Da kam Leben in die Bude: „Jaaah, aufs Maul!“ Und hätten sie einen Spieler zu greifen bekommen, sie hätten ihn vermöbelt. So ist das halt, wenn man als Abwehrspieler die Steilvorlage für ein Eigentor gibt. Lachen mußte ich trotzdem.

Hey, hey Wiki!

Seit Mai 2001 existiert Wikipedia, eine Enzyklopädie in mehr als 100 Sprachen, die von Freiwilligen in der ganzen Welt aufgebaut wird. Ihre Inhalte dürfen frei kopiert und verbreitet werden. Mittlerweile kann sie den Marktführern der Multimedia-Enzyklopädien Konkurrenz machen. Der ZEIT-Enzyklopädientest stellt fest: „Bei denTexten steht die Wikipedia mit ihren rund 150000 deutschsprachigen Artikeln an erster Stelle. Das kostenfreie Online-Projekt Tausender Freiwilliger schaffte es durch sein explosives Wachstum in den letzten Monaten, Brockhaus und Encarta zu toppen. Meilenweit ist ihr Vorsprung in puncto Aktualität: Bei keinem anderen Lexikon finden sich so ausführliche Artikel zu Themen wie »DVB-T«, »Attac«, »Horst Köhler« oder »Mars Express«. Wer sich Sorgen um die Qualität der Artikel macht, weil keine etablierte Redaktion verantwortlich zeichnet, kann beruhigt sein: Wir ließen die meisten überprüften Wikipedia-Artikel zusätzlich von Fachleuten der jeweiligen Wissensbereiche beurteilen, die durchweg angetan waren. Zwar haben die Texte hier und da noch Lücken, aber sie machen diese durch präzise und ausführliche Beschreibungen an anderen Stellen wett. Und jeder kann sich als Lückenfüller engagieren: Ein Klick auf den Link »Artikel bearbeiten« macht den Leser zum Autor.“

Allerdings fehlen im Vergleich zum Brockhaus und zur Microsoft Encarta die Multiamedia-Beigaben. Doch für den alltäglichen Gebrauch ist Wikipedia bestens geeignet. Open Content und Freie Software sind eben nicht nur kostenlos, sondern können’s qualitativ allemal mit profitorientierten Produkten/Unternehmen aufnehmen.

Zöllner vom Vollzug abhalten auf der A4

Die Anleitung zum zivilen Ungehorsam ganz eigener Art. Vom Bonner Extremliedermacher Götz Widmann, den man doch immer mal wieder hören kann!

„Früher hatte ich Probleme an Sonntagnachmittagen
Mir die öden Stunden ohne Leben totzuschlagen
Heute hab ich das überwunden, denn ich hab etwas gefunden

Was mich wirklich amüsiert, ich hab vieles ausprobiert
Mein Sonntagsnachmittagspläsier ist Zöllner vom Vollzug abhalten auf der A4

Grundvoraussetzung zum Necken, irgendwie Verdacht erwecken
Wunder wirkt ein grünes Blatt, das man am Heck des Fahrzeugs hat
Ein bisschen Gras ins Polster schmieren, dass die Hunde reagieren
Ein Briefumschlag voll Rosmarien, ein Gramm zerriebnes Aspirin

Ich hab vieles ausprobiert, heut weiß ich, was mich amüsiert
Mein Sonntagsnachmittagspläsier ist Zöllner vom Vollzug abhalten auf der A4

Willst Du nen Profi provozieren, musst Du Dein Fahrzeug präparieren
Dass Sie dann auch beim Durchsuchen, richtig angeekelt fluchen
Müll in Tüten ist ein Tipp, der gute Bremsspurherrenslip
Gebrauchtkondome, Binden, irgendwas wirst Du schon finden

Ich hab vieles ausprobiert, heut weiß ich, was mich amüsiert
Mein Sonntagsnachmittagspläsier ist Zöllner vom Vollzug abhalten auf der A4

Auf der A4 von Holland aus, fährt man dann an nen Rasthof raus
An welchem ist im Grund egal, sie stehn an beiden gerne mal
Aus dem Radio Peter Tosh, und grinsen wie ein Breitmaulfrosch
So leistet man sehr elegant, völlig gewaltlos Widerstand

Ich hab vieles ausprobiert, heut weiß ich, was mich amüsiert
Mein Sonntagsnachmittagspläsier ist Zöllner vom Vollzug abhalten auf der A4″

DE.STRUCTION hat einen Livemittschnitt als MP3 mit 64 kBit ins Netz gestellt.

(Dies ist Satire und darf natürlich nicht als Aufforderung zur Vortäuschung einer Straftat verstanden werden!)